Reisemobil kaufen oder mieten? Was ist günstiger?

Welche Vorteile bieten ein eigenes oder ein gemietetes Reisemobil? Die wichtigsten Fakten als Entscheidungshilfe.

Viele Caravaning-Neueinsteiger

Immer mehr Menschen in Deutschland kommen auf den Geschmack, mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen zu verreisen. Allein im ersten Quartal 2016 wurde fast ein Viertel mehr Reisemobile zugelassen als im Vorjahr. 65 Prozent der Zulassungen stammen von Privatpersonen, was ganz klar zeigt: Der Trend zum Kaufen ist in vollem Gange. Aber für wen ist der Kauf eines Wohnmobils oder Wohnwagens sinnvoll? Und wer ist bei Miet-Wohnmobilen besser beraten?

 

Das spricht für den Kauf eines Reisemobils

Individuelle Ausstattung

Die Neuanschaffung eines Reisemobils ist keine spontane Entscheidung. Der Neupreis lag im Jahr 2015 bei durchschnittlich 68.000 Euro. Der erste wesentliche Vorteil beim Kauf eines neuen Reisemobils ist, dass Sie dabei Ihre individuellen Wünsche am besten verwirklichen können. Die Bezüge der Sitzpolster, eine gute Matratze oder eine Herd- und Backofenkombination – dies und vieles mehr können Sie selbst auswählen und bestimmen.

 

Auf lange Sicht günstiger

Der Kauf eines eigenen Reisemobils lohnt sich in finanzieller Hinsicht, wenn Sie wissen, dass Sie die nächsten Jahre mit Ihrem Wohnmobil Deutschland und Europa erkunden werden. Die Kosten für ein Miet-Wohnmobil starten bei den Vermietern McRent und rent easy bei ca. 100 Euro am Tag. Je nach Saison und Größe des Wagens können die Kosten auch deutlich höher sein. Die Entscheidung für einen Kauf kann deshalb ganz einfach der Taschenrechner erledigen.

Reisemobil-mieten-oder-kaufen-Vorteile-Campen-Wohnwagen-Wohnmobil-506508416

Die Sonne scheint, das Meer ruft: Mit dem eigenen Wohnmobil steht einem spontanen Picknick mit Verlängerungsnacht nichts im Wege …

… und zudem ist alles Nötige schon an Bord: vom Geschirr über die Luftmatratze bis zur Bettwäsche.

Verreisen, wann man will

Wer ein Reisemobil mietet, sollte rechtzeitig planen und reservieren. Wunschmodelle können auch einmal vergeben sein. Besitzer eines eigenen Wohnwagens oder Wohnmobils starten, wann sie wollen – zum Beispiel spontan in ein verlängertes Wochenende mit den Kindern. Zudem ist die Grundausstattung wie Küchenutensilien schon im Fahrzeug.

 

Gebrauchte Wohnwagen und Wohnmobile

Eine Überlegung wert ist der Kauf eines gebrauchten Wohnmobils oder Wohnwagens. Da die Anschaffung eines eigenen Gefährts meist eine Investition auf Jahre ist, finden sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt im Wohnmobilbereich viele ältere Modelle, die dafür durchaus preiswert sind. Interessenten stöbern am besten einmal durch den Gebrauchtwagenmarkt der Hymerworld.

Deshalb lohnt sich der Kauf

 

  • Sie können jederzeit losfahren, ohne ein Miet-Wohnmobil organisieren zu müssen.
  • Sie richten das Reisemobil nach Ihren Vorstellungen ein und können auf Ihre besonderen Bedürfnisse achten.
  • Es fallen keine hohen Mietkosten und Kilometerpauschalen an und bei regelmäßiger Nutzung kann sich bei einem gebrauchten Fahrzeug der Kauf recht zügig amortisieren.
  • Langes Be- und Entladen entfällt.
  • Kücheneinrichtung, Badehandtücher, Tische und Stühle – alles ist schon an Bord, wenn Sie losfahren.

Reisemobil-mieten-oder-kaufen-Vorteile-USA-Campen-Wohnwagen-Wohnmobil-472579608

Per Wohnmobil durch die USA? Mit einem gemieteten Reisemobil steht einem (fast) die ganze Welt offen.

Das spricht für ein Miet-Wohnmobil

Ideal für Einsteiger und Gelegenheitsfahrer

Ein MietReisemobil ist für all jene perfekt, die erst einmal schauen möchten, ob das Reisen mit einem Wohnmobil überhaupt etwas für sie ist. Auch wer nur gelegentlich oder alle Jahre mal mit dem Wohnmobil unterwegs sein möchte, mietet am besten.

 

Freie Wahl des Urlaubslandes

Mit einem Miet-Reisemobil sind Sie flexibler, was das Urlaubsland betrifft. So können Sie zum Beispiel einen Roadtrip durch die USA oder Estland machen und dafür vor Ort das passende Wohnmobil mieten.

 

Mobile in Topzustand und ohne Nebenkosten

Bei einem gemieteten Wohnmobil fahren Sie meist mit neuen Modellen, die top gewartet sind, in den Urlaub. Falls doch mal eine Panne passiert, ist der Vermieter dafür verantwortlich. Selbst wenn sich die Anschaffungskosten bei einem gebrauchten Gefährt recht zügig amortisieren lassen, so kommen doch die laufenden Kosten wie Versicherungen, Stellplatz, Reparaturen und TÜV dazu. Das alles entfällt bei der Mietvariante.

Reisemobil-mieten-oder-kaufen-Vorteile-Grossfamilie-Kinder-Campen-Wohnwagen-Wohnmobil-487152478

Mit befreundeten Kindern unterwegs? Kein Problem mit einem Mietmobil – das bestellt man einfach in der Größe, die man für die jeweilige Reise benötigt.

Immer das passende Mobil

Ein Miet-Reisemobil passen Sie an Ihre momentanen Bedürfnisse an. Noch fahren zum Beispiel alle Ihre Kinder mit in den Urlaub. Doch schon nach ein paar Jahren benötigen Sie nur noch Platz für zwei. Oder Ihre Familie wächst und plötzlich brauchen Sie mehr Platz. Mieten bietet hier die maximale Flexibilität und Freiheit.

Deshalb lohnt sich die Miete

 

  • Möchten Sie ab und zu mit einem Wohnmobil in den Urlaub fahren, dann sind die Kosten gegenüber dem Kaufen wesentlich geringer.
  • Sie können weltweit Miet-Reisemobile anmieten und sind so bei der Wahl des Reiseziels flexibler.
  • Sie mieten immer das passende Modell. Falls die Familienmitgliederzahl wächst, mieten Sie einfach ein größeres Modell.
  • Es fallen keine Kosten für Reparaturen oder Winterreifen an.
  • Sie müssen sich nicht um die Versicherungen kümmern oder um einen Stellplatz für den Winter.
Das könnte Sie auch interessieren:
Wohnwagen oder Reisemobil?

Wohnwagen oder Reisemobil? LMC macht die Entscheidung wahrlich nicht leicht: Bei so viel Komfort und Fortschritt in den LMC-Modellen …

Wohnmobil mieten

Freiheit – das ist wohl der größte Luxus, den ein Urlaub mit dem Wohnmobil bietet. Wie lange man wo bleibt, entscheiden Sie.

Ein Wochenende mit Kindern voller Abenteuer

Ein Wochenendtrip im Wohnmobil ist für die ganze Familie ein Abenteuer. Wir haben spannende Ziele und Tipps für den Familienurlaub!